Aktivitäten und ihre Passung in lokale Subsysteme

Apr 20, 2015

Jede Aktivität im Projekt Quartierwohnzimmer enthält ein Bündel an Massnahmen. Diese Massnahmen sind passgenau abgestimmt auf den lokalen Kontext. Erst wenn dieses Bündel in sich konsolidiert ist, kann die einzelne Aktivität im Detail geplant und durchgeführt werden. Dieses Vorgehen unterscheidet sich ganz wesentlich von einem im Vorfeld konzipierten Aktivitäten-Programm, welches in der Folge analog umgesetzt wird.

Diese abstrakte Beschreibung ist am Beispiel «Balkonbepflanztag vom Samstag 16. Mai 2015» wie folgt exemplarisch aufgezeigt.
Entlang von Jahreszeiten und entsprechenden Tätigkeiten beim Wohnen sollen Bewohner/-innen der Alterssiedlung und weitere Haushalte im Quartier von organisierten Serviceleistungen einen Nutzen haben. 
Nach den Eisheiligen bepflanzen unterschiedliche Menschen ihren Balkon und ihre Fenstersimsen.
Der Gewerbeverein Wetzikon beabsichtigt am 2. Mai 2015, 9 - 14 Uhr, den zweiten Regionalen Blumen- und Pflanzenmarkt auf dem zentralen Platz bei der Kantonsschule durchzuführen.
Im Projekt Quartierwohnzimmer ist vorgesehen, dass sich Bewohner/-innen am Blumen- und Pflanzenmarkt aktiv beteiligen können mit bepflanzen von kleineren Gefässen vor Ort inkl. Hin- und Rücktransport zur Alterssiedlung.
Anfang März 2015 beschliesst der Vorstand des Gewerbevereins Wetzikon, diesen Event nicht durchzuführen mangels angemeldeten Gärtnereien.
In der Folge wird innerhalb des Projekt Quartierwohnzimmer ein Balkonbepflanztag auf dem öfftentlich nutzbaren Postplatz vor der Alterssiedlung geplant für die Bewohner/-innen und für weitere Interessierte in Kempten. Diese Entscheidung hat zur Folge, dass eine Gärtnerei mit Pflanzen, Material und Fachberatung gefunden sowie Werbung und Verpflegung für die erste Durchführung in Eigenleistung erbracht werden müssen. 

Werden Aktivitäten und deren Durchführung innerhalb eines Projekts prozesshaft geplant und umgesetzt, empfiehlt sich die Planung sämtlicher Massnahmen je Aktivität auf drei Ebenen:

1 Gesamtsystem Projekt mit Zielgruppe(n)
2 Subsystem (lokales Teil-Netzwerk)
3 Koordinierte Kommunikationsmassnahmen (Gesamtsystem und Subsystem) bei mehrfach genutzten Ressourcen